Impressum | Kontakt | Login/Logout 

Aufgabe des Vereins

Der Verein sieht seine Hauptaufgabe darin, möglichst moderne, auf verhaltenswissenschaftlicher Grundlage aufgebaute und für den Hund möglichst motivierende Ausbildungsmethoden bekannt zu machen.
Je wohler sich der Hund bei einer Ausbildungsmaßnahme fühlt, desto besser lernt er sie - das ist ein (fast selbstverständliches) Prinzip moderner Ausbildung.

Bankverbindung

Der Verein Hunde-Rudel ist vom Finanzamt Tübingen als gemeinnützig anerkannt.
Volksbank Tübingen,
IBAN: DE15641901100030154006,
BIC: GENODES1TUE.

Verein

Leitlinien unserer Ausbildung

  • Oberstes Ziel unserer Ausbildung ist das harmonische Miteinander von Mensch und Hund, bei dem der Hund sich vertrauensvoll nach dem Menschen richtet und der Mensch den Hund als Lebewesen mit eigener Würde achtet und leitet.

  • Hunde, die Bindung und Vertrauen zu ihrem Besitzer haben und artgemäß ausgebildet sind, leben glücklich und in größtmöglicher Harmonie mit ihrem Besitzer. Deshalb legen wir bei unserer Ausbildung besonderen Wert auf die Verstärkung der Bindung und des Vertrauens zwischen Mensch und Hund, sowie auf eine klare Verständigung (Kommunikation) zwischen beiden und auf die Etablierung einer harmonischen Beziehung über das ganze Hundeleben…

  • Wir bilden den Hund artgemäß aus, das heißt: wir bauen auf den natürlichen Anlagen des Hundes – seinem Sozialverhalten, Jagdverhalten, Ruheverhalten, etc. –  auf. Insbesondere bevorzugen wir die Erziehung mit positiver Motivierung und positiver Verstärkung. „Strafe“ wird nur sehr selten eingesetzt und dann nach Möglichkeit artgemäß (so wie zum Beispiel auch erwachsene Hunde jüngere Hunde maßregeln, wenn diese sich „ungebührlich“ verhalten).

  • Wir versuchen auch, Hundebesitzern die nötigen theoretischen Kenntnisse im Umgang mit dem Hund auf verhaltenswissenschaftlicher Grundlage verständlich und praxisbezogen zu vermitteln. Unsere Trainer bilden sich sowohl theoretisch als auch praktisch ständig weiter.

  • Wir empfehlen für jedes Mensch-Hunde-Paar eine ihm gemäße Art der Freizeitgestaltung unter Berücksichtigung seiner Anlagen, aber auch seines Alters: Sport mit dem Hund (Agility, dog-dancing, etc.), Spiel, Spaß und zuverlässiger Gehorsam, Ausbau seiner Anlage zur Spurensuche usw. Dazu dienen unsere verschieden ausgerichteten Kurse.

  • Ein wichtiges Anliegen ist uns, Menschen mit Hunden aus einem Tierheim oder mit Hunden, die schon erwachsen aber noch nicht recht erzogen sind,  bei ihrem Zusammenwachsen und bei der Erziehung des Hundes zu unterstützen.

  • Wohl fühlen wird sich bei uns jeder Hundebesitzer, der seinen Hund mit Sorgfalt so ausgesucht hat, dass er zu ihm passt. Temperament und Alter von Mensch und Hund sollten zusammen passen und der Mensch sollte sorgfältig prüfen, ob er auch genügend Zeit für seinen Hund hat. Wir beraten auch gern bei der Auswahl eines geeigneten Hundes.

  • Menschen, die Hunde als Sportinstrument ansehen und behandeln, finden sicher nicht zu uns. Ebenso wenig werden sich Menschen bei uns wohl fühlen, die sich  Hunde anschaffen, die kupiert sind oder Qualzüchtungen darstellen. Schließlich passen auch Hundebesitzer, die glauben, rabiat zu ihren Hunden sein zu müssen, oder Ausbildungsmethoden wünschen, die wesentlich auf Schmerzeinwirkung beruhen, nicht zu uns.

  • Alle Menschen, die sich freudig auf das Abenteuer Mensch-Hund einlassen und unsere Leitlinien befürworten, sind uns mit ihren Hunden herzlich willkommen.